Newsletter-Anmeldung


Archiv - Neuigkeiten

Abbacher Delegation zum Lichterfest in Charbonnières und Lyon

Ausgerechnet am 6. Dezember machten sich 12 Abbacher nach Frankreich auf. Die Partnergemeinde Charbonnières – les - Bains hatte die bayrischen Freunde eingeladen, französische vorweihnachtliche Gebräuche kennenzulernen und ein Wochenende mit ihren Gastfamilien zu verbringen.

Um auch bayrisches Brauchtum nicht ganz hintenan zu stellen begleiteten aber wenigstens zahlreiche Schokoladenikoläuse die kleine Gruppe und Lebkuchenherzen mit der Aufschrift: „Nous sommes des amis – wir sind Freunde“ - zur Freude der Gastgeber!

In Lyon wurde 4 Tage lang das berühmte „Fete des lumières“ gefeiert. Seine Ursprünge liegen mehr als 100 Jahre zurück: Zum Dank für die Hilfe der Hl. Jungfrau Maria in großer Not beleuchteten die Bewohner damals ihre Fenster mit kleinen Kerzen – den „lumignons“ - und führten am 8.Dezember eine Lichterprozession durch.  In den letzten Jahren wurde aus dem religiösen Fest ein mehrtägiger – besser mehrabendlicher!- Anziehungspunkt für Millionen von Besuchern.

In diesem Jahr tauchten nicht weniger als 70 verschiedene „Illuminationen“ die Fassaden  der wichtigsten Gebäude der Stadt, Plätze, Brunnen, die Ufer der beiden Flüsse und natürlich die berühmten Kirchen der Stadt in ein berauschendes Bad von „son et lumière“. Das phantastische Zusammenspiel von Musik und Licht in allen denkbaren Farben, der Ideenreichtum der Choreographien verzauberte neben unzähligen Besuchern aus aller Welt auch die Abbacher Delegation und ihre Gastfamilien.

„Solches Spiel von Farben und Formen hätten wir uns im Traum nicht vorstellen können“ meinten Sieglinde und Franz Hofmeister, die das erste Mal mit von der Partie waren.

Nach diesem Paukenschlag zur Eröffnung durfte man am folgenden Tag die sanfteren Eindrücke in  Oingt, einem kleinen Ort in den „Goldenen Bergen“ bei Charbonnières umso mehr genießen. Dort sind in der Adventszeit viele  Fenster der Häuser mit einer Krippe geschmückt, selbstgebaut aus Naturmaterialien oder künstlerisch gestaltet, wie es den Bewohnern gefällt – auch hier kannte die Phantasie keine Grenzen. Und einige Abbacher konnten Ideen für die häusliche Krippe sammeln!

Den Abschluss der erlebnisreichen Tage bildete dann das Lichterfest  in der Partnerstadt selbst. Die Abbacher Delegation reichte dem französischen Partnerschaftskomitee hilfreich die Hände bei deren Angeboten.

Lichterfest 2013

Waren die Bayern von den französischen Freunde in den drei Tagen mit französischen Spezialitäten von der echten „Lyoner“ bis zu Austern und Foi gras verwöhnt worden, so boten sie an ihrem Stand bayrische Weihnachtsmarktspezialitäten an. Nicht nur der nach dem Rezept einer Abbacherin gebraute gehaltvolle Glühwein – auf Wunsch in original deutschen Tassen! -, auch die französischen Würstchen in Baguette fanden reißenden Absatz.

Lichterfest 2013

Nicht einmal während des schönen Feuerwerks, das traditionell in der Partnerschaftsstadt das Ende des Festes markiert, gab es eine Pause beim unermüdlichen Ausschenken von „vin chaud“ und Servieren von „saucisson“. Ob dennoch alle die Hommage an Bad Abbach und die Klänge der „Schönen blauen Donau“ gehört haben?

Am Montag hieß es dann wieder Abschiednehmen. Aber der Gruß  „à l’année prochaine“ verheißt sicher wieder Begegnungen, die von echter, herzlicher Freundschaft geprägt sind: im April in Bad Abbach für die Jugendlichen, im Mai in Charbonnières für die Erwachsenen (und Familien) und im Herbst in Bad Abbach.

Dank von ganzem Herzen an unsere Freunde in Frankreich für ein wunderbares Wochenende!

Charbonnois zum Heinrichsfest eingeladen

Die Partnerschaftskomitees aus Charbonnières-les-Bains und Bad Abbach trafen sich am Wochenende im Dreiländereck bei Mühlhausen um die Aktivitäten für das kommende Jahr auszuarbeiten.Mi-Chemin 2013

Monika Tamme, die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, lud die französischen Freunde zum Heinrichsfest im September 2014 in Bad Abbach ein.  Die Charbonnois werden dabei historische französische Persönlichkeiten repräsentieren.
Außerdem übergab sie im Auftrag von Bürgermeister Ludwig Wachs einige Kästen Oberndorfer Bier und Hallertauer Hopfen für das Vereinsforum im November in Charbonnières.

Mi-Chemin 2013

Im Gegenzug bedankte sich Benoît Marbach, Präsident des Comité du Jumelage, mit einer passenden Dekoration für das Fête du Beaujolais Nouveau am 21. November in der Marktbücherei. An diesem Tag, zu dem alle Abbacher herzlich eingeladen sind, werden die Teams von Marktbücherei und Partnerschaftskomitee den neu eingetroffenen Beaujolais Primeur in stimmungsvollem Ambiente kredenzen.

Mi-Chemin 2013

Für das Lichterfest in Charbonnières und Lyon am 8. Dezember besprach man letzte Details. Eine Abbacher Delegation bereitet dazu Kurse im Plätzchen backen und Adventskranz basteln vor. Am Stand des französischen Komitees beteiligen sich die Abbacher mit der Zubereitung eines bayerischen Glühweins und helfen beim Verkauf der vom französischen Jugendtreff nach bayerischen Rezepten gebackenen Weihnachtsplätzchen.

Andreas Gimmel präsentierte das Programm für den jährlichen Jugendaustausch, der nächstes Jahr vom 27. April bis 4. Mai in Bad Abbach stattfinden wird. Neben Ausflügen zu Audi und zum Further Drachen steht auch das Kennenlernen der bayerischen Bräuche auf der Tagesordnung. Die französischen Jugendlichen haben erstmals die Gelegenheit dem Maibaumaufstellen beizuwohnen. Beim Projekt Radula leitet Michaela Schlosser, Kräuterpädagogin, die Jugendlichen bei der Zubereitung einer Outdoormahlzeit an.

Zur Förderung des Austausches der Jugend beschlossen beide Komitees, Praktiumsplätze in der Partnergemeinde anzubieten. Interessierten Abbacher Jugendlichen stehen im Sommer zwei Plätze für Ferienjobs im Freibad von Charbonnières zur Verfügung (ab 18 Jahre – Kontakt: Monika Tamme, Tel. 1428, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Zusätzlich können sich  Jugendliche oder Studenten für ein Praktikum in der jeweiligen Partnergemeinde bewerben. Die Partnerschaftkomitees unterstützen die Bewerber bei der Suche nach geeigneten Stellen und Gastfamilien.
Ein weiterer Höhepunkt des Austauschprogramms wird nächstes Jahr sicherlich der Besuch der Regensburger Partnerstadt Clermont-Ferrand sein. Anlässlich des Treffens im Mai 2014 in Charbonnières wird es aber auch genügend Gelegenheiten geben, Charbonnières kennenzulernen, etwa bei einem Open-Air-Konzert im Park.

Den krönenden Abschluss der Aktivitäten bildet nächstes Jahr die Beteiligung am Heinrichsfest. Die beiden Partnerschaftkomitees werden sich nicht nur am Festzug sondern auch beim Lagerleben beteiligen. Zur Abrundung des Programms nutzen die Charbonnois die Gelegenheit, eine Woche später das Oktoberfest zu besuchen. In der Zwischenzeit wird man zu Wanderungen in der Umgebung aufbrechen.

Mi-Chemin 2013Monika Tamme und Benoît Marbach verabschiedeten sich mit der Hoffnung auf eine rege der Teilnahme der Bevölkerung an den verschiedenen Aktivtäten.

Mi-Chemin 2013

 

Das Partnerschaftskomitee trauert um Marie-Jo Trintignac

Das Partnerschaftskomitee Bad Abbach trauert um die Gemeinderätin Marie-Jo Trintignac aus Charbonnières-les-Bains. Sie war u.a. als Vertreterin des Gemeinderats im Comité de Jumelage als Partnerschaftsbeauftragte tätig.Marie-Jo Trintignac

Marie-Jo Trintignac verstarb am 17. Juni 2013 nach kurzer schwerer Krankheit. Die Trauerfeier fand am Samstag, den 22. Juni 2013 in der Kirche von Charbonnières statt. Die Beisetzung erfolgte im Familiengrab auf dem Friedhof von Gandrieu.

Deutsch-Französisches Fest war voller Erfolg

Von Nina Wolf, 22.05.2013

Das Deutsch-Französische Partnerschaftsfest zum 35jährigen Jubiläum der Partnerschaft Bad Abbachs mit Charbonnières-les-Bains war ein voller Erfolg. Dank der regen Teilnahme fast aller Abbacher Vereine und Institutionen konnten unsere beinahe 150 französischen Gäste zusammen mit den Abbachern ein typisch bayerisches Fest erleben. Nach dem Boule-Turnier am Vormittag, das mit einem Remis den Wanderpokal in Bad Abbach ließ, eröffnete Bürgermeister Ludwig Wachs zusammen mit dem Vertreter unserer Partnergemeinde Michel Calard am Nachmittag das Fest im Kurpark.

Bgm. Wachs und Michel Calard eröffnen das Fest

Musikalisch umrahmt vom Spielmannszug, der alle Interessierte zu den 35 (anlässlich des Jubiläums geschenkten) Rosenstöcken vor dem Kurhaus führte sowie vom Abbacher Sound-Express unter der Leitung von Victor Dukart beim abendlichen Festprogramm, gab es eine Menge zu erleben. Für die Kinder gab es von Kinderschminken, Hüpfburg bis hin zu Torwandschießen und Riesen-Twister ein tolles Angebot. Die Vorführungen reichten vom traditionellen Volkstanz, mittelalterlichen Tänzen der Pavores bis zu Line-Dance, Karate und Zumba. Prächtige fantasievolle Hüte bereicherten optisch das fröhliche Treiben und schützten auch zeitweise vor dem Regen, der aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Im Festzelt oder im Kursaal, in dem die französische Band mit Unterstützung von Florian, einem jungen Abbacher Schlagzeuger (mit französischen Wurzeln!), fetzig aufspielte, konnte man kulinarische Köstlichkeiten genießen: Sei es Schwein vom Spieß oder ein leckerer Saft-Cocktail, Schupfnudeln oder Riesen-Schnitzel, Kaffee und Kuchen, französischer oder deutscher Wein oder ein zünftiges Bier, jeder konnte etwas nach seinem Gusto finden.
Die Rückmeldungen der Gäste, die nun schon wieder in ihrer Heimat weilen und auch der Abbacher waren durchweg positiv und bestärkten das Partnerschafts-Komitee unter Leitung von Monika Tamme, dass sich der organisatorische Aufwand gelohnt hat! Wie sagte eine „neue“ Gastgeberin, die kein Wort Französisch spricht: „Ich hätte nie gedacht, dass man in so kurzer Zeit und trotz der Sprachbarrieren, so viele Freunde finden kann!“

50 Jahre Elysée - Vertrag: Monika Tamme zu Besuch beim Bundespräsidenten

Der Bundespräsident lud Monika Tamme zu den Feierlichkeiten anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichnung der Élysée-Verträge ein. Sie bringt dadurch viele Anregungen für die Abbacher Städtepartnerschaft mit Charbonnières-les-Bains mit. Lesen Sie hier den Bericht von Monika Tamme:

Komiteetreffen

Die Partnerschaftskomitees aus Bad Abbach und Charbonnières-les-Bains trafen sich am Wochenende vom 13. - 14. Oktober 2012 auf halbem Wege (mi-chemin) um die Aktivitäten für 2013 zu planen. Das Treffen fand dieses Jahr in Offenburg statt.

Komitees

Zunächst lud Monika Tamme dabei die Charbonnois zum Abbacher Christkindlmarkt am ersten Adventswochenende ein. Ca. 15 Personen sind bereits gespannt darauf unsere Adventsbräuche kennenzulernen. Die Kindergärten und Schulen bereiten für den deutsch-französischen Stand am Eröffnungstag des Marktes die typisch lyoner Luminion vor. Diese besonderen Teelichtgläser werden in Lyon traditionell am 08. Dezember auf die Fensterbänke gestellt um der Verschonung vor den Unwettern im Jahr 1850 zu gedenken.

Benoît Marbach, Präsident des französischen Komitees, stellte im Anschluss das Programm für den Jugendaustausch vor. Neben Ausflügen zum Thema Wasser, stehen auch das Kennenlernen der Partnergemeinde und sportliche Aktivitäten auf dem Programm. Das detaillierte Programm und der Beginn der Anmeldefrist werden Anfang Dezember bekanntgegeben.

Höhepunkt des Austauschprogrammes wird vom 09. bis 12. Mai 2013 der Besuch von ca. 250 Gästen aus Charbonnières-les-Bains zum 35-jährigen Jubiläum der Partnerschaft sein.
Die Feierlichkeiten und sämtliche Aktivitäten werden nahezu komplett in Bad Abbach und den Ortsteilen stattfinden. Die Charbonnois werden staunen was Bad Abbach an Geschichte, Kultur und aktivem Bürgerengagement zu bieten hat.

Ein Glanzpunkt für alle Abbacher wird das bunte Fest im Kurpark sein, bei dem sich Abbacher Vereine und Gruppierungen präsentieren und dabei ihr Können vorstellen.

Krönender Abschluss ist der bayerische Abend im Kurpark. Ein großes Festzelt lädt mit zünftiger Musik und bayrischen Schmankerln alle Abbacher zum gemeinsamen Feiern mit den französischen Gästen ein.

Jana Rothe, neues Mitglied im Partnerschaftkomitee, betont, dass die Sprache keine Hürde beim Austauschprogramm ist. Im Vordergrund stehen das gegenseitige Kennenlernen, das entdecken der Kultur des Partnerlandes und die gemeinsamen Aktivitäten. Sollten dennoch sprachliche Hilfestellungen erforderlich sein, steht das Komitee unterstützend zu Verfügung. Auch auf der neuen Homepage des Komitees steht ein kleines Französisch-Lexikon zum Download bereit, das speziell auf die Bedürfnisse der Treffen ausgelegt ist.

Das Treffen im Mai 2013 wird viele Gelegenheiten bieten, Kontakte nach Frankreich zu knüpfen. Angesichts der großen Anzahl der erwarteten Teilnehmer lädt Monika Tamme die Abbacher ein, sich als Gastgeber für die Begegnung zur Verfügung zu stellen.

Um den neuen Präsidenten Benoît Marbach hat sich auch das französische Komitee erneuert und bringt frische Ideen in die Partnerschaft ein.

Patrick Chanay stellte dabei ein Konzept für eine gemeinsame Wanderwoche vor, die für nächstes Jahr im Herbst geplant ist. Ebenfalls im Herbst nächsten Jahres wird ein Besuch des Oktoberfestes in München anvisiert.

Die Bilder vom Arbeitstreffen finden Sie in der Fotogalerie. Zum Bericht des Bad Abbacher Kuriers klicken Sie bitte hier.

Trauer

Die Städtepartnerschaft trauert um Oskar Rawinsky, einem der Gründungsväter der Partnerschaft, Ehrenbürger von Charbonnières-les-Bains und Träger des goldenen Ehrenrings des Marktes Bad Abbach. Oskar Rawinsky verstarb am Freitag, den 14.09.2012.

Oskar Rawinsky

Besuch Christkindlmarkt

Zum Bad Abbacher Christkindlmarkt ist momentan eine Delegation aus der Partnergemeinde Charbonnières-les-Bains zu Gast. Das Partnerschaftskomitee Bad Abbach hat ein Besuchsprogramm für die französischen Gäste erstellt. Mehr dazu erfahren Sie im Menüpunkt "Programm".